Trades 30/100: P/L +$0.15

Trading:

Disziplin bei Setups: ­čĹŹ bei 1 Trade(s) | ­čĹÄ bei 4 Trade(s)

Obwohl der Tag „gr├╝n“ ist, war alles sehr verbesserungsbed├╝rftig.

Der Katastrophentrade TSLA hat gestern begonnen und wird mir lange in der Erinnerung bleiben. Paar Stichpunkte dazu:

  • habe gestern gesehen, dass die TSLA Aktie gut l├Ąuft, aber kleine Schw├Ąche hat
  • dachte mir „die 50 Cent kannst du mitnehmen“ und bin bei $127.99 short gegangen
  • TP wurde auf $127.49 (genau 50 Cent) eingestellt
  • was passiert? Der Kurs prallte von $127.51 (runder halber Dollar als Support) ab und erholte sich langsam
  • was mache ich? Gehe in die K├╝che, weil die Katzen sehr demonstrativ vor Monitoren spaziert sind und nach Bio-Futter verlangt haben
  • f├╝nf Minuten sp├Ąter war ich wieder vor dem PC und habe zwei Sachen gesehen. a) Teslas Erholung war schneller als meine Katzen beim Abendessen b) ich habe StopLoss vergessen
  • so war ich statt mit 50 Cent plus, einem Euro in Minus
  • was macht der zuk├╝nftige Million├Ąr? Hofft auf erneuten Pullback. Recht bescheidene Gehirnleistung, weil TSLA guten Lauf hatte
  • aus minus einem Euro wurden langsam minus vier. Alle Bullflags haben einwandfrei funktioniert und der Kurs kletterte weiter und war ein Tagesgewinner. Diese sollte man eher nicht shorten, oder?
  • was mache ich? Denke mir „da fehlt nur noch, die Aktie ├╝ber Nacht zu halten und beten, dass die Morgen tiefer startet“. Was soll hier noch schief gehen? Gedacht & gemacht.
  • Am n├Ąchsten Tag, also heute, hat TSLA schnell $136 erreicht. Aus vier Dollar minus wurden acht.
  • Allerdings habe ich wieder Schw├Ąchephasen gesehen und dachte mir YOLO!
  • der Kurs ging trotz vielen hartn├Ąckigen Bullen langsam nach unten
  • habe bei $127.01 den Short mit einem Dollar plus geschlossen. Es war eine Punktlandung. Der Kurs ging nicht tiefer. Der Fehler von gestern wurde damit nicht wiederholt.

Die anderen Trades waren bescheiden. Bei MRNA habe ich zu lange gez├Âgert, weil ich auf perfekten Einstieg wartete. Als ich mich dann getraut habe, ist der Kurs ab****ckt und der SL wurde ausgel├Âst.

DINO war stark. Bin leider dumm an einer EMA200 Resistenz eingestiegen und kurze Zeit sp├Ąter 3 Cent ├Ąrmer.

SNV war schwach und wurde geshortet. Leider wurde ich hier etwas zu ├╝bervorsichtig. Nach ersten Pullback ging ich mit 10 Cent plus raus. Die schwache Aktie… wurde danach sofort wieder schw├Ącher. Hier w├Ąren nicht nur „die ├╝blichen“ 50 Cents, sondern ein voller Dollar Gewinn m├Âglich.

Die selbe Story bei FITB. Schwache Aktie, die sich Pullback hatte und engen SL ausgel├Âst hat.

Eine Lehre des Tages: immer nach Longs und Shorts suchen. Danach hinter gestarteten Trades stehen und denen etwas Luft zum atmen geben. Das w├Ąre sonst ein cooler Tag, zumindest bei ausgesuchten Shorts.

Positives: eine Ver├Ąnderung bei TC2000, die f├╝r bessere ├ťbersichtlichkeit bei mehreren Longs/Shorts sorgt.


Mind:

YouTube (etwas Motivation + S&P500 Analyse)


Body:

Training mit der Frau.

Schreibe einen Kommentar